Alufelgenaufbereitung

Wir sind CARTEC-Servicepartner!

 

Wir restaurieren Ihre mehrteiligen Felgen !!!

 

CARTEC WheelDoctor

Das erste TÜV-zertifizierte* System zur zulässigen Alufelgen-Aufbereitung.

Ob Bordsteinkratzer oder Korrosionsschaden - etwa 31 Millionen Alufelgen in Deutschland weisen Schäden auf. Dadurch leiden nicht nur Optik und Wert der betroffenen Autos. Auch die TÜV-Plakette steht auf dem Spiel. Denn aus oberflächlich harmlos aussehenden Kerben können Haarrisse entstehen - mit fatalen Folgen für die Fahrsicherheit.

Die Alufelgen-Aufbereitung mit dem WheelDoctor stellt eine günstige sowie sichere Alternative zum teuren Felgenneukauf dar. Sei es bei Leasing-Rückläufern oder im Gebrauchtwagengeschäft, bei der Rädereinlagerung oder dem ganz normalen Reifenwechsel.

Die von CARTEC entwickelte und hergestellte Spezialmaschine WheelDoctor ist das erste TÜV-zertifizierte* System für die zulässige Alufelgen-Aufbereitung. Des Weiteren entspricht es den Bedingungen des FKT-Papiers vom 5. November 2010. Denn die Reparatur unterliegt strengsten Vorschriften und ist nicht in jedem Fall erlaubt. So schreibt der Gesetzgeber ganz klar vor, dass jegliche Eingriffe in das Materialgefüge, Wärmebehandlungen und Rückverformungen grundsätzlich abzulehnen sind. Es dürfen lediglich Beschädigungen bis zu 1 mm Tiefe im Grundmetall behoben werden. Und das ist mit dem WheelDoctor von CARTEC einwandfrei möglich.

 

So funktioniert's

Die zerkratzte Alufelge wird, meist ohne den Reifen dabei demontieren zu müssen, mit einem Zentralverschluss auf den WheelDoctor gespannt und die Beschädigung mittels verschiedener Schleifscheiben im Rotationsverfahren fachgerecht entfernt. Ein kardanisch gelagerter, vollbeweglicher Arm erlaubt einen optimalen Schleifvorgang – selbst in schwierigen Bereichen und unter ständig genauer Beobachtung der zu bearbeitenden Stelle.

Des Weiteren ist der WheelDoctor auch hervorragend zum Hochglanzpolieren von Alufelgen geeignet. Zum Überlackieren stehen die passenden Silberfarbtöne und Klarlacke sowohl in Sprayform als auch als Fertiglacke zur Verfügung. Bei der Auswahl des passenden Farbtons hilft ein Farbfächer mit 16 verschiedenen Varianten.

 

WheelDoctor

 

CARTEC hat gemeinsam mit dem TÜV Süd den Alufelgen-Grenzwertkatalog aufgelegt, in dem die Richtlinien für die Aufbereitung klar festgelegt wurden. Durch die eindeutige Definition der unzulässigen und zulässigen Reparaturen an beschädigten Alufelgen arbeitet der WheelDoctor-Fachbetrieb zu jeder Zeit im gesetzlich erlaubten sowie TÜV-geprüften* Bereich und wird dadurch aus der gefährlichen Grauzone des Felgenreparaturmarktes herausgeholt.

 

 

*„Nähere Informationen zum TÜV-Prüfzeichen finden Sie unter https://www.clever-reparieren.de/wheelmaster/wheeldoctor/tuev-gepruefte-sicherheit.html

Auch glanzgedreht geht

CARTEC hat in intensiver Entwicklungsarbeit das Verfahren "glanzgedrehte Felge" entwickelt. Dieses ermöglicht eine sichere Aufbereitung.

Vor kurzem zählten glanzgedrehte Alufelgen noch zu den Exoten. Doch inzwischen boomen sie und schmücken nahezu alle neuen Autos. Aber: Seither waren Schäden durch Bordsteinrempler oder Korrosion nicht reparierbar, da die Reproduktion von Drehriefen-Struktur und Pulver-Klarlack selbst für ausgewiesene Lackspezialisten ein unlösbares Problem darstellte.

Folge: Bei Leasingrückgaben wurden dem Autofahrer vom Vertragshändler die beschädigten Felgen in Rechnung gestellt. Und das ist bei glanzgedrehten Alufelgen der Automobilhersteller richtig teuer.

Mit dem WheelDoctor gibt's nun die perfekte Lösung:

Die glanzgedrehte Alufelge wird mittels Felgen-Lochkreis mit der multifunktional verstellbaren Adapterplatte verbunden. Dies erlaubt bei der Bearbeitung das problemlose Erneuern der Oberflächenstruktur im Sichtbereich des Felgensterns.

Mit dem 2K Alu-Clear-Plast ist die Optik der Pulver-Klarlacke perfekt nachstellbar. Bei fachgerechter Anwendung entsteht eine 100%ige Verbindung mit dem diffizilen Aluminium-Untergrund. Lackablösungen und in der Folge Reklamationen, wie sie bei herkömmlichen Produkten entstehen können, sind so garantiert kein Thema mehr.